Das spaltet die Nation

Heißen die lustigen Bewohner Sachsens, die uns so heißgeliebte Kulturgüter wie den »Holzmichl« und die »Raachermannl« gebracht nun »Erzgebirger« oder »Erzgebirgler«? Sie selber wollen das Diminutiv gar nicht hören und nennen sich nach eigenem Bekunden und Wunsch »Erzgebirger«. Der Duden läßt wohl beides gelten.

Tja, wie der Disput auch ausgehen mag, alle anderen Sachsen dürfen wohl weiterhin »Löffelschnitzer« sagen. Oder lieber doch »Löffelschnitzler«?

Kommentar

  1. # - trenc schrieb am 20. Dezember 2004, 19:29:

    Jetzt bekomm’ ich bestimmt einen Rüffel von meinem Co-Autor. :)
  2. # - Mounty schrieb am 21. Dezember 2004, 01:08:

    Pfff, ich bin Weltbürgler!





Textile-Hilfe