Wieder ein Stöckchen

Der Hannes wirft ein Stöckchen nach dem anderen. Zum letzten bin ich echt nicht dazugekommen. Dann will ich mal das Neueste beantworten.

Ich steh’ zwar nicht so auf Rubrizierungen, da das meiste eh nur auf Stereotypen beruht und Klischees bedient, aber ich will dem mal genüge tun.

Pro Männlichkeit

  • Ich hab’ lange Haare und finde das sehr, sehr männlich.
  • Kann — wie der Hannes — mit Handwerkskram umgehen.
  • Ich bin ein Nerd. (Aber das ist eine Fremdmeinung.)
  • Ich bin ziemlich linuxaffin. (Oder schreibt man das mit Bindestrich?)
  • Ich betreue ein Webserver.
  • Ich steh’ auf Technik.
  • Einkaufen ist doof.
  • Wohnung putzen ist doof.

Contra Männlichkeit

  • Ich schau’ kein Fußball.
  • Formel Eins ist absolut öde.
  • Kann ziemlich gut Kochen und mach das auch gern.
  • Ich fahr’ sehr defensiv Auto.
  • Ich trink’ relativ wenig Alkohol. Liegt aber vermutlich daran, dass ich
  • relativ wenig Alkohol vertrage.
  • Ich mag aber Becks Green Lemon (Mädchenbier).
  • Sicherheit geht immer vor.
  • Ich mag keine lauten Parties und keine laute Musik (aber das ist jetzt wahrscheinlich kein typisch weibliches Stereotyp).
  • Ich mag meine nicht-männlichen Eigenheiten.

Natürlich darf das Stöckchen aufnehmen wer möchte, aber dezidiert geht es diesmal an Markus.

Kommentar





Textile-Hilfe