Annalen 1409

(Fol. 3b)

1409

Hat sich angefangen die universitet zu Leipzig, welch vorhin zu Prag gewest. In welcher zeit di ketzerei (alß mans nent) ader ketzerische irtum sein erbachsen durch die
(Fol. 4a)
nachgeschribenen. Also nemlich: Joannes Wiklef, Joannes Huss, Hieronimus von Prage, Jacobellus Petrus von Dresthen.

Annalen 1407

(Fol. 3a)

1407

Marggraf Wilhelm der einäugig, ist vorschiden. Leit zu der Zell begraben.

(Fol. 3b)

1407

Sein etzlich Erbarn bürger der stat Zwickau, als durch nutz ganzer stat und gemein, mit eigener vorbillung geantwurth gegen Meissen, und aldo von wegen gemeinen nutz zu vertedigen, ir leben dargestrackt. Mit Namen Peter Mergental, Hans Dithmar, Hans und Stefan Gulden. Ligen zu Meissen in sant Afren kirche.

(Randbemerkung: Factum laudabile virorum Cygneorum)

Annalen 1403

(Fol. 2b)

1403

Bezogen die Hussen in die seeland und verherten di von Dresten anzuheben bis uff Leipzig, und widerher zu Eger und zogen wider hin heim.

(Fol. 3a)

1403

Ist Plauen vorhert wurden von den Böhemen. Aber widerumb ist es erubert von den Hochgebornen durchleut. Fürsten von Sachsen im Jhar 1466, wiwol etzliche wollen 1465.

1403

Hat Zwigkau bei menschen gedechtniß ni grossern schaden erliden Feuers halben, welchs ergangen ist durch di korßner am Tag Vocem Jucunditatis.

(korßner = Kürschner
Tag Vocem Jucunditatis = 20. Mai)

neuere Einträge | ältere Einträge