Annalen 1499

(Fol. 18b)

1499

An der silben sus: Bri: pur: Bla sus: sein erhort grosse hagel und Donner.

(Fol. 19a)

Die zal der Kirchen, Dar über der Erzbischoff zu praga, zo vorhanden, in Böhemer land über zugepithen hat.

DeR Archidaconus Zum Ersthen … Pragensis hat unter sich 312 Kirchen

Secundo … Bechversis
228

Tertio … Pilmensis
205

4to … Boleslamensis
159

5to … Gurinensis
273

6to … Gradcensis
373

7mo … Horsenensis
48

8vo … Sacensis
181

9no … Bilmensis
70

10. ... Lythemiricensis
81

Summa diser Kirchen magt 1930.

(Fol. 19b)

Die Dorfer des Böhemer landes

welcher seint an der zal 30364 ausgenummen Schlösser und steten und merklein, die do mit mauren beschutz[t] sein. Der Klöster aber sein 64, ausgeschlossen petthelorden.

Annalen 1498

(Fol. 18a)

1498

Hat erstlich regirt in disen landen di grausame seuch gnant Franzosen.

(Fol. 18b)

1498

Ist die Mitwede fast den halben theil ausgebrant, nach irem Jarmark an dem sontag.

1498

Ist Herzog Friderich, ein bruder Jörgen Her:, eingezogen in Preußen anzunehmen den orden und ampt des Hohmeisters. Mit im gezogen sein bruder Herzog Jorg. In disem Jare Herzog Heinrich, ein bruder der beiden, ist mit guten sig kommen vom heiligen land.

Annalen 1493

(Fol. 17b)

1493

v fer. nach aller heiligen tag ist vorschiden Nicolaus Römer, gewest ein bruder Merten Römers.

1493

Ist einwonig wurden Sant Annaberg.

(v fer. nach aller heiligen tag = 7. November)

Annalen 1492

(Fol. 17b)

1492

Seint di scheunen vor Zwigkau abgebrant von Stolzhennzen.

1492

Ist gekrönet wurden der Neumberg. Bischof Johannes von Schonberg in pfingstfeiertagen.
Auch gleich der zeit ist zu Zwigkau gehalden wurden das Capitel.

(Randbemerkung = Generale)

Annalen 1491

(Fol. 16b)

1491

Ist die Butterbüchß in Meißner und Doringer land erstlich kummen, durch anreden unserer genedigsten Herrn F[riedrich]: und J[ohann]: zu der Brugken gegen Turgaw 1 gr. und 1 alten hl. ein itzlich mensch einzugeben. Awer in den herzogtumunser gnedigen Herren Al[brecht] und Jorgen der selbig grosch[en] eingelegt wurden zu dem gebeude der Stiftskirchen unser lieben Frauen zu Freiberg.

1491

Seint fast im land zu Meissen abdecker ader Schinder mit feuer vorbrant wurden, umb der vorgiftung willen der weide, da von vil vihes gesterbet.

(Randbemerkung: Genua mea infirmata sunt a … caro mea immutata propter oleum)

(Fol. 17a)

1491

Hat Olßnitz einen seher schedlichen wrant erliden den xv tag des April.

1491

Ist entzundt wurden Dresden am xv tag des Brachmondes und wald darnach Froberg.

1491

Ist gewest ein erbärmlich gross und schedlich wasser, Alzo das in Langen Lungwitz 36 menschen sein ertrunken am tag Joannis und Pauli. Auch gleich in dem Jhar im Fest Agathe hat das Eis ein merglich teil der Brugken zu Zwigkau zurissen und weggefort.

1491

In dem tag vincula Petri ist gegen Dresden kommen Herzog Albert mit 2 wagen und eztlichen reitern, welcher nicht mehr gewest dan siben.

(xv tag des Brachmonde = 15. Juni
tag Joannis und Pauli = 26. Juni
Fest Agathe = 5. Februar
tag vincula Petri 1. August)

neuere Einträge | ältere Einträge