Mit JavaScript prüfen, ob ein CSS media query ausgeführt wurde

CSS:

@media (min-width: 45em) {
	body:after {
		content: 'widescreen';
		display: none;
	}
}

JavaScript:

var size = window.getComputedStyle(document.body,':after').getPropertyValue('content');
if (size == 'widescreen') {
	// go nuts
}

(via: bricss.net)

Die genialsten Lösungen sind immer die einfachen. Auf die kommt man aber nie selbst.

Edit: Funktioniert wohl derzeit nur im Chrome/Chromium (Version 18 und 19 getestet). Siehe auch Kommentare.

Workaround Firefox/Iceweasel fontface issue

Due a very restrictiv »file uri origin«-policy Firefox/Iceweasel won’t load custom fonts.
Try to set a specific header for each font file (TTF, OTF, EOT) in your .htaccess:

<FilesMatch "\.(ttf|otf|eot)$">
    <IfModule mod_headers.c>
        Header set Access-Control-Allow-Origin "*"
    </IfModule>
</FilesMatch>

(via)

How to build an grouped archive in Textpattern

You can build an archive of blog posts/articles which is grouped by year and months with built in tags. The nested tags and HTML elements are looking really weird but it works as unordered nested list.

<txp:article_custom sort="Posted desc" limit="99999" wraptag="ul" break="" class="archive">

	<txp:variable name="year" value='<txp:if_different><txp:posted format="%Y" /></txp:if_different>' />
	<txp:variable name="month" value='<txp:if_different><txp:posted format="%B" /></txp:if_different>' />

	<txp:if_variable name="year" value=""><txp:else />
		<txp:if_first_article><txp:else />
					</ul>
				</li>
			</ul>
		</txp:if_first_article>
		<li><h2><txp:posted format="%Y" /></h2>
			<ul>
	</txp:variable>

	<txp:if_variable name="month" value=""><txp:else />
		<txp:if_variable name="year" value="">
				</ul>
			</li>
		<txp:else /></txp:if_variable>
		<li><h3><txp:posted format="%B" /></h3>
			<ul>
	</txp:variable>

	<li><txp:posted />: <txp:permlink><txp:title /></txp:permlink></li>

	<txp:if_last_article></ul></li></ul></txp:if_last_article>

</txp:article_custom>

Neue Kategorie

Da ich überhaupt keine Ordnung in meinen Bookmarks halten kann und ich externe Bookmarkdienste auch selten nutze und auch bei einem Problem nicht jedes mal wieder die Suchmaschine anwerfen will, habe ich eine neue Kategorie »Programmierung« angelegt.

Ich werde dort Snippets und Code-Beispiele ablegen, die ich entweder mal gebraucht habe oder in der anderer Weise für mich interessant sind. Hauptsächlich wird es sich dabei um PHP und Javascript handeln. Vielleicht ist aber auch mal was von Bash, Awk, Sed etc. dabei.

PHP: UTF-8-Kodierung eines Streams für fgetscsv()

Problem

Hochgeladene Datei ist ISO-8859-1, fgetscsv() erwartet jedoch eine UTF-8-kodierte Datei. Sonderzeichen, Umlaute werden abgeschnitten bzw. ignoriert.

Lösung

Stream UTF-8 kodieren:

<?php

class utf8encode_filter extends php_user_filter 
{ 
	function filter($in, $out, &$consumed, $closing)
	{
		while ($bucket = stream_bucket_make_writeable($in))
		{
			$bucket->data = utf8_encode($bucket->data);
			$consumed += $bucket->datalen;
			stream_bucket_append($out, $bucket);
		}
		return PSFS_PASS_ON;
	}
}

?>

<?php

$handle = fopen($file, 'r');
stream_filter_register('utf8encode', 'utf8encode_filter')
	or die('Failed to register filter');
stream_filter_prepend($handle, 'utf8encode');

?>

(Via: php.net)

premature end of script headers

Holla, diese Meldung hat mich heute ‘nen halben Tag gekostet.
Also falls Ihr so eine Meldung bei Euren PHP-Scripten bekommt und ein 500-Status wegen möglicher Miskonfiguration zurückgeliefert wird, liegt das mit großer Wahrscheinlichkeit an falschen (nicht unbedingt fehlenden) Dateirechten.

Bei mir war folgendes der Fall:
PHP läuft als CGI, Apache greift also mit Userrechten auf die Dateien zu. Beim Hochladen bzw. Entpacken der Dateien werden diese auch fein dem user zugeordnet.

Aber:

Den Dateien waren natürlich vorher schon Zugriffsrechte zugeteilt gewesen. In meinem Fall die Rechte, die auf einem anderem Webserver benötigt wurden. Und das war hauptsächlich 664 — aber auch teilweise ganz krudes Zeuch wie 766.

So weit so unspektakulär. Da ich die Dateien aber als gezipptes tarball-Archiv hochgeladen und auf dem Server entpackt habe, sind die Berechtigungen beibehalten worden. Ist auch noch alles normal.

Das Problem, was sich bei mir auftat: Bei allen Dateien mit zuviel zugewiesen Rechten, wurden mit dem premature end of script headers-Fehler quittiert. Nach Änderung der Dateirechte auf 644 lüppt nun alles wieder. Also Owner darf Lesen/Schreiben, Gruppe und Rest darf nur lesen.

Nota bene: Von 777 lässt man lieber die Finger. Das kann man höchtens mal temporär zum Testen/Debuggen vergeben. Ansonsten ist das böse … ganz böse!

neuere Einträge | ältere Einträge